Genuss.Report - Das Genuss Magazin für Genießer
Ravioli selbst gemacht

Ravioli mit Fonduta-Füllung

Die Ravioli mit Fonduta-Füllung sind ein klassisches, bäuerliches Rezept aus dem Piemont. Bitte nur echten Fontinakäse verwenden.

Ravioli mit Fontinakäse nachkochen

genuss-report
Vorbereiten
45 min
Garzeit
8 min
Personen
4
Küchenzeit
90 min

Equipment

  • Messer

  • Brett

  • Löffel

  • Kochtopf

  • Teigroller

  • Ravioliausstecher

  • Sieb

  • Pfanne

Zutaten

  • 300 g Fontinakäse

  • 150 ml Vollmilch

  • 3 Eigelb

  • 2 TL Weißmehl

  • 30 g Tafelbutter

  • 375 g Ravioliteig

  • 1 Eiweiß

  • frischgeriebene Muskatnuss

  • frisch gemahlenes Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1

Ravioli kochen

Am Vortag den Käse in feine Scheiben schneiden, mit der Milch begiessen und über Nacht an einem kühlen Ort ruhen lassen. In einer Pfanne das Eigelb mit dem Mehl verrühren. Die Milch-Käse-Mischung dazugiessen und unter ständigem Rühren auf kleinem Feuer erwärmen bis der Käse geschmolzen ist und sich eine dickflüssige, sämige Masse bildet. Vom Feuer nehmen, Butter einrühren, abschmecken und auskühlen lassen. Für die Ravioli auf ein Teigstück in gleichmässigen Abständen die Füllung mit dem Spritzsack dressieren. Die Zwischenräume mit Eiweiss bestreichen. Das zweite Teigstück, von einer Seite aus arbeitend, sorgfältig darüber ausbreiten. Den Teig zwischen den Häufchen andrücken. Mit dem Teigrädchen die einzelnen Ravioli ausschneiden und auf ein bemehltes Küchentuch legen. Die Ravioli mit Knoblauchbutter und viel geriebenem Käse servieren.
2

Beilagen

Tomatensauce für Ravioli, Knoblauchbutter, Parmesankäse mit einem gutem Olivenoel

Beitrag kommentieren

Folge uns auf…

Immer auf den neuesten Stand mit unseren Social - Kanälen.